Modest Mussorgskij (1839-1881)

Modest Mussorgskij wurde 1839 auf dem Gut seiner Eltern in der Nähe von Pskow geboren, wo er frühzeitig mit der bäuerlichen Volksmusik in Kontakt kam und auch ersten Klavierunterricht erhielt.

Später begann er eine militärische Laufbahn, die er aber 1858 zugunsten der Musik aufgab. Auch wenn Mussorgskij mit den Bildern einer Ausstellung eines der wichtigsten russischen Klavierwerke des 19. Jahrhunderts geschaffen hat, standen im Mittelpunkt seines Schaffens wie bei den anderen Repräsentanten des Mächtigen Häufleins um Balakirew Oper und Vokalmusik. Er selbst war im Übrigen auch ein sehr guter Liedbegleiter. Einige Besonderheiten seiner an der Deklamation der alltäglichen Sprache orientierten Melodik kann man sogar in den reinen Instrumentalwerken wiederfinden. Von 1863 an zwangen finanzielle Probleme Mussorgskij zu einer ungeliebten Beamtentätigkeit. Die daraus resultierende doppelte Belastung untergrub wahrscheinlich seine Gesundheit und trug damit zum frühen Tod im Alter von 42 Jahren bei.