Aktuelles

Gustav Mahler – Die Symphonien

Vor rund 130 Jahren startete Gustav Mahler in Leipzig seine Karriere als einer der bedeutendsten Dirigenten seiner Zeit sowie seinen Weg als einer der größten Symphoniker überhaupt. Zeitgleich begann Breitkopf & Härtel mit dem Aufbau seiner Partitur- und Orchesterbibliothek.

„Wasser-Werke“ aus vier Jahrhunderten

„Wasser-Werke“ aus vier Jahrhunderten – immer wieder und äußerst vielfältig haben sich Komponisten mit dem „melancholischen Element“ auseinandergesetzt.

Raff-Renaissance

Kürzlich vereinbarten Breitkopf & Härtel und die Joachim-Raff-Gesellschaft (Schweiz) eine intensivere Zusammenarbeit, welche sich die Wiederentdeckung eines der meistgespielten Komponisten seiner Zeit zum Ziel gesetzt hat.

Zwischen 1836 und 1884: Fünf wiederentdeckte Opern

Verdi? Fehlanzeige. Wagner? Nur eine Jugendsünde. Es geht um Schumann, Cornelius, Rimskij-Korsakow und Tschaikowsky.

Fidelio 1814? Leonore 1805! – „Nichts ist zu lang“

Aus dem Opernkatalog von Breitkopf & Härtel präsentieren wir ein Schmuckstück: Ludwig van Beethovens einzige Oper in der ersten Fassung von 1805, als das Werk noch Leonore hieß und nicht nur in der Handlung, sondern auch im Titel auf eine Revolutionsoper aus Frankreich zurückging.

Festkonzert 300 Jahre Breitkopf & Härtel

Mit einem Festkonzert am 26. Januar 2019 feiert Breitkopf & Härtel sein 300-jähriges Bestehen. Erleben Sie das hr-Sinfonieorchester mit der Uraufführung einer Komposition von Christian Mason sowie Werken von Sibelius, Mendelssohn und Mussorgskij/Ravel im Wiesbadener Kurhaus. Feiern Sie mit uns!

Neuerscheinungen Herbst / Winter

Sind Sie neugierig auf Breitkopf & Härtels Neuerscheinungen? In unserer aktuellen Halbjahresvorschau präsentieren wir Ihnen wieder Ausgaben, die hochwertig, vielseitig, modern und originell sind.